ADVARIS Cable –
Prozess-Know-How und innovative Software für die Längenfertigung

ADVARIS Informationssysteme GmbH

News

April 2018

Southwire erfolgreich mit ADVARIS

Zuverlässige und pünktliche Lieferung, gleichbleibende Qualität auch bei kurzfristigen Kundenwünschen oder Änderungen, Bestandsminimierung und eine verbesserte Transparenz als Grundlage für die Prozessoptimierung: Hochgesteckte Unternehmensziele bei Nordamerikas größtem Kabelhersteller Southwire forderten ein durchdachtes und speziell auf die Branche abgestimmtes Manufacturing Execution System (MES). Fündig wurde der Kabelgigant bei ADVARIS. Der Softwarehersteller aus Bruchsal konnte mit seiner langjährigen Branchenexpertise und der präzise abgestimmten Standardlösung für die Kabelindustrie punkten – und zum Erreichen der Unternehmensziele von Southwire beitragen.

ADVARIS MES eines der funktionalen Elemente in Southwires Industrie 4.0 / Smart Factory Strategie

Guy Brassard, CIO Southwire Carollton, zu dem langfristig angelegten Projekt: „Wir möchten künftig in der Lage sein, standortübergreifend mehr Transparenz über Produktionsprozesse zu erhalten und jedes Produkt durch den gesamten Produktionsprozess zurückzuverfolgen.“ Neben der genauen Kenntnis über die Fabriken war dem Unternehmen außerdem die Möglichkeit zur Qualitätsüberwachung und –kontrolle besonders wichtig. „Wir haben in ADVARIS einen verlässlichen Partner gefunden, der mit hoher branchenspezifischer Kompetenz Lösungsansätze aufzeigen und sicher innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens für uns umsetzen konnte“, so der IT-Leiter weiter. „Das ADVARIS MES ist die Schaltzentrale der Fabrik. Es ermöglicht uns das frühzeitige Erkennen von Abweichungen, Engpässen und Störungen im Produktionsablauf. Durch die intelligente Systemunterstützung können unsere Mitarbeiter schnell reagieren und die richtige Entscheidung treffen. In Verbindung mit dem unternehmensweiten SAP-System ist ADVARIS MES eines der funktionalen Elemente in Southwires Industrie 4.0 / Smart Factory Strategie. Mehr als die Hälfte unserer Fabriken sind bereits mit dem System ausgestattet – bis Ende 2018 werden wir die restlichen Produktionsstätten anbinden“, erklärt der IT-Leiter.

Als weiteren großen Vorteil des MES aus dem Hause ADVARIS sieht Brassard die große Flexibilität: „Das System konnte an die bestehenden Strukturen bei Southwire angepasst werden – mit dieser Grundlage konnten wir unsere Geschäftsprozesse verbessern.“ Dazu gehört eine detaillierte Fertigungsplanung mit dem Ziel der Termintreue und der Minimierung der Maschinenrüstzeiten. Die fortlaufend optimierte Auftragsreihenfolge wird an den Touchscreen-Terminals in der Produktion angezeigt. Aufgezeichnete Produktionsdaten beinhalten das Barcode-Scannen jeder einzelnen Trommel mit tatsächlicher Länge, Maschinenlaufzeit, Materialverbrauch und Qualitätsprüfwerten. Prozessdaten wie Produktionsgeschwindigkeiten und erzeugte Längen werden über Schnittstellen aus den Maschinensteuerungen (SPS) direkt erfasst.

Dr. Manfred Moser, Geschäftsführer bei ADVARIS freut sich über einen weiteren Meilenstein in der Geschichte seines Unternehmens: „Wir sind stolz darauf, dass sich ein weiteres Unternehmen aus den Top 5 der erfolgreichsten Kabelhersteller für unser System entschieden hat. Southwire bekommt mit unserem Produkt ein sektorspezifisches MES, das sich nahtlos in das SAP-System integriert und höchsten Branchenanforderungen – inklusive der Planung und Steuerung komplexer mehrstufiger Prozesse – gerecht wird.“

Alle News anzeigen

Ältere Einträge