Längenfertigung mit ADVARIS Cable

LÄNGENFERTIGUNG MIT ADVARIS CABLE

Marktübliche ERP- und MES-Standardlösungen wurden für die Stückgutfertigung oder die Prozessindustrie konzipiert. Die Mengeneinheit „Meter“ stellt diese Systeme bzw. deren Anwender vor große Herausforderungen. Hinzu kommen branchenspezifische Fertigungsverfahren wie z.B. Drahtziehen, Verlitzen und Verseilen, die es in anderen Industrien nicht gibt. Auch die Kabelkonstruktion und das Produktdatenmanagement sind mit branchenneutralen Standardsystemen nur schwer abdeckbar.

ADVARIS hat das früh erkannt und bereits 1997 mit der Entwicklung einer umfassenden Branchenlösung für die Längenfertigung begonnen. Heute ist ADVARIS Cable weltweit erfolgreich im Einsatz.

Bei ADVARIS vertreten wir den Ansatz “All-in-one” statt “best-of-breed” und bieten eine nahtlos integrierte Lösung aus einer Hand statt aufwendiger Schnittstellen, unklarer Verantwortlichkeiten und heterogener Softwareplattformen.

ERP & MES-LÖSUNG FÜR DIE LÄNGENFERTIGUNG

Neben den branchenübergreifenden Standard-Funktionen, die eine moderne ERP & MES-Lösung mitbringt, erhalten Sie mit der ADVARIS Cable Solution spezielle Features für die Prozesse im Bereich Längenfertigung. Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick zu unserem Branchenpaket:

ADVARIS Cable ist die ideale Lösung für Hersteller und Distributoren folgender Produkte:

  • Elektrische Kabel und Drähte
    • Energiekabel (Nieder-, Mittel- und Hochspannung)
    • Telekommunikation
    • Datenkabel
    • Glasfaserkabel
    • Steuerleitungen
    • Spezialkabel
  • Stahlseile und –drähte
  • Rohre, Schläuche, Profile, Folien aus Gummi, Kunststoff und Metall

 

Auch die peripheren Produkte und Fertigungsbereiche werden abgedeckt:

  • Ablängen, Verpacken
  • Compoundierung (z.B. PVC-Mischungen)
  • Konfektion (Montage von Endstücken, z.B. Stecker, Ösen)
  • Leitungsführungen (Conduits)
  • Sammelschienen (Busbars)

 

Features

  • Kabelkonstruktion
  • Längenbezogene Lagerverwaltung und Materialdisposition
  • Planung von Spulengrößen und Einzellängen
  • Feinplanung nach Rüstkriterien
  • Metallabrechnung (DEL, LME etc.)
  • Trommelverwaltung

IHRE VORTEILE FÜR DIE LÄNGENFERTIGUNG

Warenwirtschaft
Icon Einkauf

Einkauf

  • Übersicht über zu erwartende Kosten inklusive Metallzuschläge und Lieferzeiten anhand Artikel- bzw. Lieferantenstammdaten
  • Vergabe eines WE-Etiketts mit Angaben über automatisch vergebene Längen-/Chargennummer, das erfasste Gewicht und weiteren Informationen, nach Einzelerfassung der gelieferten Spulen bzw. Chargen
Icon Vertrieb

Vertrieb

  • Angebotspreiserstellung auf Basis von Vollpreislisten oder mit separater Metallberechnung
  • Vorgabe beliebig vieler Einzellängen mit verschiedenen Aufmachungen (Spulentypen), kundenspezifischen Bedruckungstexten und Längentoleranzen zu einer Auftragsposition
  • Fiktive Bestandshochrechnung mit Berücksichtigung vorhandener Restlängen am Lager sowie der Längeneinteilung der laufenden Fertigungs- bzw. Beschaffungsaufträge und der Wiederbeschaffungszeiten
Icon Trommelverwaltung

Trommelverwaltung

  • Bestandsverwaltung an eigenen Spulen/Trommeln bei Kunden bzw. den Fremdbestand von Lieferanten im eigenen Haus anhand der Leihgebindebuchhaltung
  • Führung der Trommeln auf Exemplarebene mit Lagerplatz, Ereignisprotokoll und weiteren Detaildaten
  • Steuerung der Abrechnung durch kundenspezifisch vorgebbare Trommelkonditionen (Leihfristen, Mahnfristen, Leihgebühren etc.)
Icon Lieferung

Lieferung

  • Gegenüberstellung der Einzellängenbedarfe der Kundenaufträge und der im Lager vorhandenen Spulen bzw. Kabellängen
  • Endgültige Zuordnung von Lagerspulen zu (Teil-)Lieferungen und die Erstellung von Schneid- und Umwickelaufträge mit den entsprechenden Fertigungspapieren und Picklisten für die Kommissionierung
Icon Metallabrechnung

Metallabrechnung

  • Steuerung der kunden- und lieferantenseitigen Metallabrechnung durch Stammdatenparameter wie z.B. Metallbasen, Metallkurse (DEL, LME etc.), landesspezifische Metallgewichte, individuelle Stichtagvereinbarungen oder Anrechnung von Beistellungen
  • Wert- oder Bestandsmäßige Führung von Metallkonten von Kunden und Lieferanten

Allgemeine Features des ADVARIS Warenwirtschaftssystems finden Sie hier.

Produktdaten­management
Icon Materialdatenbank

Materialdatenbank

  • Verwaltung von technischen Daten und Material-/Produktspezifikationen, z.B. für Drähte, Litzen, Leiter (rund, flach, sektorförmig), Mischungen und Additive (Farb-Batches, Katalysatoren etc.), Bänder, Garne und Füller, Adern, Lichtwellenleiter, Bündel (Paare, Vierer etc.) und Kabel
  • Metallgewichte und elektrische Eigenschaften
Icon Kabelkonstruktion

Kabelkonstruktion

  • Konstruktions- und Fertigungsverfahren der Kabel- und Drahtindustrie mit mathematischen Berechnungsvorschriften (Formeln), z.B. für Drahtzug, Verlitzen, Extrusion, Verseilen, Bandieren, Geflecht etc.
  • Normen und Standardtabellen für Leiterklassen, Verseilaufbauten, Schlaglängen, Wanddicken (Isolierung, Innen-/Außenmantel) etc.
  • Erstellung und Verwaltung komplexer Farbcodes und Kennzeichnungen (Ringe, Bedruckungstexte, Farbwendel etc.)
  • Berechnung mechanischer und elektrischer Eigenschaften
  • Generierbare Querschnittsgrafik mit Legende, auch zur Darstellung unsymmetrischer Spezialkabel
  • Generierung technischer Datenblätter mit Querschnittszeichnung
Icon Mischungsrezepturen

Mischungsrezepturen

  • Rezepturentwicklung für die Herstellung von Isolier- und Mantelmischungen (Gummi, PVC etc.)
  • Mehrstufige Rezeptstrukturen, Aufteilen
  • Rezeptur-Vergleichslisten (Rohstoffe, prozentuale Anteile, Gewicht, Dichte, Preis etc.)
  • Skalierung auf anlagenbezogene Chargengrößen (Mischervolumen, Füllgrad)
  • Rezeptblätter und Arbeitsanweisungen für alle Fertigungsstufen (Rohstoffe bereitstellen, Verwiegen, Mischen / Kneten, Prüfen)
Icon Arbeitsplan

Arbeitsplan

  • Automatische Auswahl der Standard- und Alternativmaschinen pro Fertigungsschritt
  • Auswahl der bestgeeigneten Spulentypen pro Maschine mit Berechnung der Füllmengen (max. Länge entsprechend Flansch- und Kerndurchmesser, Randfreiheit, Biegeradius etc.)
  • Berechnung der Sollmengen pro Arbeitsvorgang (Längengefälle) mit Berücksichtigung von Anfahrlängen, Prüflängen und sonstigen Längenzuschlägen
  • Ermittlung der Abzugsgeschwindigkeiten [m/min] auf Basis der Produkteigenschaften und Maschinenstammdaten
  • Rüstzeitberechnung (z.B. Wechsel Ablaufspule, Nachlegen von Schirmdrähten etc.)
Icon Prüfplan

Prüfplan

  • Direkter Zugriff auf Konstruktionsdaten und Normtabellen per Formel (z.B. Toleranzwerte für Wanddicken, Drahtdurchmesser, Zugfestigkeit etc.)
  • Merkmalkatalog für die Kabel- und Drahtfertigung
  • Verwaltung von Prüfnormen
Icon Kalkulation

Kalkulation

  • Herstellkosten nach Losgröße, Lieferlänge und Aufmachung (Spulentyp)
  • Detaillierte Aufschlüsselung der Material- und Maschinenkosten pro Längeneinheit
  • Berechnung der Metallgewichte (Kupfer, Alu, Silber, Zinn,…..) und Bewertung nach Basispreisen
Icon Variantengenerator

Variantengenerator

  • Einfache Verwaltung von Produktfamilien in Tabellen
  • Freie Definition der Varianten-Merkmale einer Produktfamilie, z.B. Norm(en), Anzahl von Einzeldrähten, Leiterquerschnitt, Mischungstyp der Aderisolierung, optische Bedeckung des Geflechts, Spannungsklasse etc.
  • Automatische Generierung aller Varianten einer Produktfamilie mit Artikelstamm, Konstruktion, Fertigungsstückliste, Arbeitsplan, Prüfplan und Kostenkalkulation
  • Automatische Erstellung von Datenblättern im Rahmen der Variantengenerierung
  • Produktivitätsgewinn bei Konstruktionsänderungen oder Materialaustausch

Alle Funktionen des ADVARIS PDM finden Sie hier.

Manufacturing Execution System (MES)
Icon Auftragsverwaltung

Auftragsverwaltung

  • Verwaltung beliebig vieler Einzellängen mit verschiedenen Spulengrößen, kundenspezifischen Bedruckungstexten und Längentoleranzen pro Fertigungsauftrag
  • Spulen- und Längenplanung. Ausgehend von den Lieferlängen werden die pro Arbeitsvorgang zu fertigenden Einzellängen und die optimalen Spulentypen ermittelt
  • Längenbezogene Materialbedarfsplanung
  • Splitten und Zusammenfassen von Aufträgen und Arbeitsvorgängen auf Spulen- bzw. Einzellängenebene
  • Nacharbeitsprozesse (Umwickeln, Mantel abziehen, Fehlerstellen herausschneiden etc.)
Icon Feinplanung

Feinplanung

  • Rüstoptimierung nach produkt- und maschinenspezifischen Kriterien wie z.B. Drahtdurchmesser, Leiterquerschnitt, Anzahl von Schirmdrähten, Isoliermaterial, Aderfarbe, Dicke der Isolierschicht etc.
  • Spezielle Algorithmen für die Maschinen und Fertigungsprozesse in der Kabel- und Drahtindustrie (z.B. Entgasung / Tempern, Mehrfachziehanlagen, Galvanik, überlappte Fertigung etc.)
Icon Betriebsdatenerfassung

Betriebsdatenerfassung

  • Fertigungsaufträge werden in geplanter Reihenfolge gemeinsam mit den zu fertigenden Einzellängen und Spulentypen dargestellt.
  • Erfassung der gefertigten Einzellängen mit Ist-Länge, Spulenzuordnung und Qualitätsdaten (Prüfwerte, Fehlerstellen)
  • Zur Erfassung von Prüfwerten (z.B. Widerstände, Wandstärken, Durchmesser, Bruchdehnung) stehen Standard-Schnittstellen zu div. Meßgeräten der Kabelindustrie zur Verfügung.
Icon Prozessdatenerfassung

Maschinen- und Prozeßdatenerfassung (SCADA)

  • Anbindung von Maschinensteuerungen (SPS) zur automatischen Erfassung von Maschinengeschwindigkeiten, Spulenwechsel, Längen, Isolationsfehler, Extrudertemperaturen, Drehzahlen von Verseilkörben und anderen Maschinen- und Prozeßsignalen
  • Senden von Daten an die Maschinensteuerung (Schreibzugang), z.B. Rezept-Nr. und Parameterliste bei Start des Rüstvorgangs

Hier finden Sie eine Übersicht aller Funktionen des ADVARIS Manufacturing Execution Systems (MES).


Instandhaltung

Mit dem ADVARIS MRO Wartungs- und Instandhaltungsmanagementsystem haben Sie volle Kontrolle über Ihre Instandhaltungsmaßnahmen und können bequem alle Wartungsobjekte verwalten. Alle Vorteile finden Sie hier.

© 2020 ADVARIS Informationssysteme GmbH